Frühling und Ostern in der Krippe
Gemeinschaft erleben

Die Kinder genießen das Zusammensein in diesen Zeiten sehr. Das enge Zusammenrücken der Kinder auf dem Foto zeigt deutlich, wie wichtig es ist, sich zugehörig zu fühlen und sich in einer Gemeinschaft aufgehoben zu fühlen.
Auch freuen sich die Kinder momentan sehr, gemeinsame Aktivitäten mit Freunden erleben zu können, dem Bedürfnis nach gleichaltrigen Spielpartnern nachzukommen und Spielideen zu teilen.

Ostergras säen

In frischer Erde haben die Kinder eifrig Dinkel-körner gesät und ganz nebenbei wird im eifrigen Tun die Feinmotorik gefördert, Gleichzeitig üben
die Kinder, Verantwortung zu übernehmen, denn täglich müssen die am Fenster platzierten bepflanzten Schalen nun gegossen oder besprüht werden, damit die Dinkelkörner keimen, das Ostergras wachsen und rechtzeitig fertig wird für die heiß ersehnten Osternester.

Frühlingsspaziergänge im Wald

Unsere Krippenmaus „Fiffi“ begrüßt uns täglich im Morgenkreis. Aber wo wohnt Fiffi, wenn sie uns nicht besuchen kommt?

Unsere Krippenmaus „wohnt“ im Wald und wir besuchen sie regelmäßig in ihrem „Zuhause“ – einem dicken, hohlen Baumstock. Auch kleine bunte Ostereier haben wir dort schon gefunden! Das war aufregend!
Durch immer wieder neue Geschichten von der Krippenmaus Fiffi und ihren Freunden, die unsere Spaziergänge begleiten, wird jeder einzelne Waldbesuch (bei jedem Wetter) zu einem neuen Abenteuer und die Kinder können ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Dabei beschäftigen sie Fragen wie:
 Welche Tiere treffen wir heute im Wald?
 Wo wohnt welches Tier?
 Was erleben die Tiere im Wald und hören wir sie, wenn wir ganz leise sind?

Es ist schön zu sehen wie die Kinder immer wieder neue Wald-Abenteuer-Ideen entwickeln und die verschiedenen Lebensräume entdecken rund um das Leben der kleinen Maus und ihrer vielen Freunde.

Text: Marlena Moosegger, Angelika Zierer
Fotos: Kinderhaus Sonnenblume